Montag, 30. Januar 2012

Nordwind

Blogmäßig hab ich mich diesen Monat etwas rar gemacht – aber ich war nicht untätig. Mehrere neue Seifen haben das Licht der Welt erblickt, neue Verpackungsideen mussten her, um den Bürokram musste ich mich auch kümmern …

Bereits zu Jahresbeginn entstand meine „Nordwind“. Diesmal durften Kokosöl, Palmöl, Soja- und Aprikosenkernöl und Kakaobutter mit in den Topf. Zwischen den in unterschiedlichen Blautönen gefärbten Schichten und dem Topping hab ich eine Silberader gezogen.


Beduftet - wie der Name auch vermuten lässt - mit einem Duft, der mich an eine frische Brise an der dänischen Nordseeküste erinnert und vom nächsten Urlaub dort oben träumen lässt. Und wie es sich für eine Nordsee-Seife gehört hab ich die Lauge mit gesättigter Sole angerührt. Frischer Wind, Salz auf den Lippen … und bis September ist es noch sooooo lang.

Kommentare:

  1. Die sieht toll aus. Schade, dass ich sie hier nicht riechen kann.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. da sist eine supertolle Idee und so duftet es auch danach .. schön..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild und die Beschreibung deiner tollen Seife lässt mich schon von der Nordsee träumen - gerade bei diesem Wetter und der Kälte. Na gut - in einem guten Monat bin ich dort und werde die Nordsee und den Wnd geniessen.
    Liebe Grüße
    Toby

    AntwortenLöschen