Freitag, 17. Februar 2012

Erdige Olive

Eigentlich wollte ich euch mal wieder was Gestricktes präsentieren, aber irgendwie mangelt es mir diesbezüglich an Elan. Ich hab einfach keine Lust auf die Nadeln :-( So muß ich euch mal wieder mit Seifenfotos quälen *zwinker*

Pure Olivenölseifen sind ja wegen der Schleimerei statt Schaum recht unbeliebt. Vor Jahren hab ich mir von einem Türkeiurlaub auch mal ein Stück pure Olive mitgebracht und war enttäuscht. Aber Olivenöl in Kombination mit Schaumfetten ist einfach Klasse. Also hab ich Olivenöl, Kokosöl und Babassu verseift. Hinzu kam ein ordentlicher Schwung marokkanischer Wascherde, auch als Ghassoul oder Rhassoul bekannt. Wie nun die Wascherde in den Seifenleim dispergieren, ohne das sich Klumpen bilden? In diversen Foren wurde erwähnt, man könne die Erde mit ein wenig Wasser anrühren.Da hatte ich aber nicht bedacht, das ich ja bezogen auf die Gesamtfettmenge einen recht hohen Anteil an Wascherde zu dispergieren hatte ... Den Wasseranteil einfach erhöhen ging ja auch net, weil ich als gewerbliche Siederin an meine Rezepturvorgaben gebunden bin. Also half nur Muskelkraft :-))) Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden: Die Seife schäumt jetzt schon wie Hulle und pflegt die Haut aufgrund des hohen Anteils an Olivenöl und Wascherde streichelzart. Übrigens benutz ich diese Seife seit einigen Tagen auch als Shampooseife und bin begeistert.




Wascherde färbt die Seife definitiv dunkel. Ich würde den Farbton als dunkles Khaki bezeichnen. Auf den Bildern kommt die Seife heller rüber, sie ließ sich schwer fotografieren. Einen Teil des Seifenleims hab ich mit Titandioxid aufgehellt und die Seife in der Form marmoriert. Sie duftet übrigens geheimnisvoll orientalisch - ein bisserl süß, ein bisserl fruchtig und ein wenig würzig ...

An dieser Stelle will ich mich auch mal für eure lieben Kommentare bedanken. Fast hätte ich es wieder vergessen *upps* Ich freue mich jedes Mal über euer feedback.

Habt ihr Lust auf ein Probestück? Dann hinterlaßt hier bis zum 19.02.2012 24.00 Uhr euren Kommentar. Unter allen Teilnehmern verlose ich ein Stück der erdigen Olive. Viel Glück!

Kommentare:

  1. Olivenseife, die toll schäumt und dann auch noch so verführerisch duftet – da versuche ich doch glatt mein Glück!
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Über Deinen alten Blog bin ich auf diesen hier gestoßen und freue mich darüber. Witzigerweise habe ich gestern Olive &Kokos&Tonerde verseift und zwar Wasser:NaOH 1:1, aber ohne Ghassoul. Meine Seife ist bis auf den Tonerdenanteil wunderbar hell, auch ohne Tio, was ich noch nie beutzt habe. Gerne würde ich Deine Seife testen;)
    jo aus dem alten NSF

    AntwortenLöschen
  3. hallo,
    ich bin deine 77. leserin ;-) wenn das keine glückszahl ist!!!
    hatte deinen blog entdeckt und begann zu lesen ... mmmh dachte ich klingt nach einer wunderbaren seife, die würde ich ja gerne mal sehen, riechen ausprobieren ... und dann les ich dass du ein stückchen verlost ;-)
    ich hab derzeit auch ein give away, vielleicht magst du ja mitmachen ...http://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.com/2012/01/give-away.html
    herzliche grüße amy

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht so gut aus, davon hätte ich schon gerne ein Stückchen. Ghassoul habe ich auch schon verseift und finde es ganz toll in Seifen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich find die Seife total interessant, die Marmorierung ist echt gut gelungen und der Name passt sehr gut zu ihr :-)

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Na dann guck doch mal im neuen post *grins* Ich brauch nur noch deine Addy ...

      Löschen
  7. Nun habe ich meine Haare mit der Seife gewaschen, aber für meine Haare ist sie nicht geeignet, leider. Sie wurden stumpf und hart, wahrscheinlich ist sie für meine feinen Haare zu hoch überfettet. Aber unter der Dusche ist sie toll, die "Erdige Olive"
    Hille /jo

    AntwortenLöschen