Dienstag, 3. Juni 2014

Wolle und Kabelbinder

passen nicht zusammen? Doch!

Gestern hab ich zum ersten Mal Wolle in der Abbindetechnik gefärbt. Dazu hab ich die Stränge zunächst in einem hellen Farbton eingefärbt und danach mittels Kabelbinder (die zum Wiederverwenden) abgebunden. Ca. alle 2 bis 3cm ein Kabelbinder. Die Stränge sahen aus wie gigantische Stacheltiere *hihi*

Danach noch ein Bad in einem dunklen Farbton und die Kabelbinder wieder entfernen. Fertig.

Nun ja, ist ne ganz schöne Fummelei, aber mir gefällt das Ergebnis. Da man die "geigelten" Wollstränge nicht wirklich gut ausdrücken kann, sollte man besser im Freien arbeiten. So, jetzt die Bilder:



Bis zum Spinn- und Filzfest in Wahlsdorf gibt es noch viel zu tun. Ich bin dann wieder wech . . . 

1 Kommentar:

  1. Ui, das schaut interessant aus und regt zum Nachahmen an :-)
    Viel Spaß in Wahlsdorf und viele gute Geschäfte !
    GLG Britta

    AntwortenLöschen